Blog

Das Beste, was Filmpodcasts passieren konnte

Die deutschsprachige Filmpodcastszene ist, wie die Podcastszene generell, immer noch stark männerdominiert. In meiner Podcaster:innenstudie zeigte sich, dass von den Männern in der Stichprobe mehr als dreimal so viele angaben, einen TV-/Filmpodcast zu produzieren als es bei den Studienteilnehmerinnen der Fall war. Besonders deutlich wird das, wenn man einen Blick auf die Filmpodcasts wirft, die besonders populär sind. Zwei oder drei Cis-Männer, die sich über Filme unterhalten – vielleicht über aktuelle Neuerscheinungen oder, auch gern gesehen, Genrefilme. Oft aus „Asien“, weil da ja der kranke Scheiß herkommt. Meistens ohne dezidierten Blick (sei er kulturhistorisch, wissenschaftlich oder gar feministisch). Einfach mal

weiterlesenDas Beste, was Filmpodcasts passieren konnte

Ich tracke, also laufe ich

Unter diesem Titel habe ich Ende des letzten Jahres einen Vortrag im Rahmen der virtuellen Vortragsreihe „Mensa Goes Science“ gehalten. In diesem Vortrag erkläre ich, was wir unter dem Abhängigkeitseffekt von Fitnesstrackern verstehen, welche Nutzer:innengruppen davon vermutlich eher betroffen sind und wie die Studien aussahen, die wir zur Untersuchung dieser Fragestellungen durchführten. Die Vortragsreihe ist definitiv einen Blick wert: Organisatorin und Wissenschaftskommunikatorin Tanja Gabriele Baudson hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, dass zwar psychologie-lastig, aber nicht -exklusiv ist. Schaut unbedingt mal rein!

Düsterer Jahresbeginn

Tradition ist etwas, zu dem ich ein gespaltenes Verhältnis habe. Einerseits sträubt sich in mir alles, unhinterfragt tradierte Gewohnheiten zu übernehmen. „Weil man es immer schon so gemacht hat“ ist eben keine Rechtfertigung für irgendwas. Andererseits finde ich es großartig, selbst neue Traditionen zu etablieren. Eine solche ist der Neujahrspaziergang. Dieses Jahr fuhren Julius und ich zum Schlosspark Lützschena. Der im Nordwesten Leipzigs gelegene Park ist mit der Tram 11 bequem zu erreichen und bietet unterschiedlich weitläufige Routen. Egal, ob man sich nur kurz die Beine vertreten oder mehrere Stunden in der Natur verbringen möchte, der Schlosspark ist immer ein

weiterlesenDüsterer Jahresbeginn