Mein Podcastjahr 2021

Das vergangene Jahr war in mehrerer Hinsicht prägend für mich. Persönlich, beruflich und podcasttechnisch. Alle sind auf die eine oder andere Weise miteinander verwoben, aber diese auseinanderzunehmen soll nicht das zentrale Thema dieses Beitrags sein. Stattdessen habe ich etwas Besseres für euch: gute, alte, verlässliche Zahlen!

Die für mich ernüchternde Wahrheit zuerst: Ich habe im Jahr 2021 weniger gepodcastet als 2020. Um genau zu sein, sind 2021 insgesamt 101 Stunden an Podcastmaterial mit meiner Beteiligung erschienen. 2020 waren es noch 125 Stunden.

Podcast20202021
Brainflicks16:4912:11
Rantvoll03:3400:32
Keanu Reloaded14:1111:26
Track 2624:1805:06
Audio:viel32:1517:15
Vielzimmerwohnung04:3500:46
Science S*heroes09:33
Wendeltreppe ins Nichts14:24
Gastspiele29:3629:42
Länge der Podcastproduktionen, in denen ich mitgewirkt habe (in Stunden und Minuten)

Während ich das Einschlafen von Brainflicks als besonders schmerzhaft empfunden habe, war ich überrascht, dass Audio:viel ebenfalls wesentlich weniger Output hatte als im Vorjahr. Beide Podcasts gehen aber 2022 weiter!

Im Gegensatz dazu sind Rantvoll, den wir vor ein paar Monaten an Shelly übergeben haben, Vielzimmerwohnung und Track 26 mehr oder weniger abgeschlossen. Neu hinzugekommen sind Science S*heroes und die Wendeltreppe ins Nichts, die sehr regelmäßig erscheinen und damit 2022 nicht aufhören werden.

Ein Blick auf die Gastspiele zeigt, dass diese konstant geblieben sind, was mich sehr freut, und was ich gern in diesem Jahr beibehalten möchte. Schreibt mir also gern, wenn ihr mich in eurem Podcast haben wollt!

Besonders häufig vors Mikro gelassen haben mich Daniel Brockmeier vom Spätfilm (5 Mal), Stephan Fasold von Kino Korea (5 Mal), das Team des Über Podcast vom Deutschlandfunk (3 Mal), und Hanna Huge vom Serienjunkies Podcast (2 Mal). Natürlich sind all diese Podcasts echt hörenswert, aber wenn ich darüber hinaus noch zwei Hörtipps aussprechen darf, dann sind es Mixing Senses von Benjamin Doubali, in dem ich mich ausgiebig über Musikpsychologie auslassen durfte und Natürliche Ausrede von Chris, in dem es einmal rund um meine Tätigkeiten im Bereich Podcasting und Forschung ging.

Alle Gastspiele findet ihr auch im kommenden Jahr hier. Direkt in eure Podcatcher bekommt ihr sie, wenn ihr diese kuratierte Liste abonniert.

Meine Podcastingziele für 2022? Brainflicks fortführen, mich weiter in Keanu Reloaded durch die Filmographie von Keanu Reeves arbeiten, in Audio:viel berichten, dass ich meine Promotionsschrift eingereicht habe und eure Podcasts kapern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.